ZweitmarktZins 07-2018 pro – Das Produkt ist platziert.

ZweitmarktZins 07-2018 pro

Zum Stichtag 30.09.2020 ist der Emittent an 263 Zielfonds von 53 verschiedenen Initiatoren mit Anschaffungskosten von ca. 284,0 Mio. EUR beteiligt und partizipiert damit mittelbar an der Entwicklung von insgesamt 391 Immobilien, die einen durchschnittlichen Vermietungsstand von ca. 96 % aufweisen.

Das Portfolio der Zielfonds des Emittenten hat eine durchschnittliche Ausschüttungsrendite für 2018 in Höhe von ca. 4,63 % p. a. bei einem zusätzlichen jährlichen Tilgungsgewinn aus der Entschuldung der Zielfonds in Höhe von ca. 4,52 % p. a. im Jahr 2018.

Da die Netto-Einnahmen des Emittenten aus der Emission der einzelnen Serien der Namensschuldverschreibungen nicht getrennt verwaltet werden, können den einzelnen Serien der Namensschuldverschreibungen keine konkreten Anlageobjekte, sondern nur betragsmäßige, quotale Anteile an den vom Emittenten bereits erworbenen bzw. zu erwerbenden Anlageobjekten zugeordnet werden. Die Anleger (Gläubiger) des Emittenten, die Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins 07-2018 pro erworben haben, sind somit quotal an dem Gesamtportfolio des Emittenten beteiligt.

Die Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins 07-2018 pro sind mit variablen Zinsen in Höhe von bis zu 6 % p. a. sowie variablen Zusatzzinsen in Höhe von bis zu 5 % p. a., jeweils bezogen auf den Nominalbetrag der Namensschuldverschreibungen, ausgestattet. Die Namensschuldverschreibungen haben vorbehaltlich einer vorzeitigen Kündigung durch den Emittenten und vorbehaltlich einer Verlängerung der Laufzeit durch den Emittenten eine Laufzeit bis zum 30.09.2028.

Die Entwicklung der Namensschuldverschreibungen stellt sich seit Emission wie folgt dar (aus Geschäftsbericht 2020):

Vergrößerte Darstellung

Unterlagen

Verkaufsprospekt

Kurzinformation

Jahresabschluss und Lagebericht des Emittenten zum 30.09.2020

Presseartikel und Analysen

30.07.2018k-mi Prospekt-Check ZweitmarktZins 07-2017 pro
Fazit: Wie auch bei der Publikumstranche sprechen die jahrzehntelange Erfahrung der verantwortlichen Personen, die dokumentierten Ergebnisse und die extrem breite Risikostreuung für das Angebot. Schmankerl beim Private Placement, das somit ebenfalls zur Beimischung gut geeignet ist, ist die noch günstigere Kostenstruktur.
Artikel
27.07.2018k-mi Ausgabe 30/18
Zweitmarkt zeigt positive Entwicklung bei Sachwert-Beteiligungen
Artikel
22.12.2016DER FONDS Brief
Interview
Artikel
26.10.2016Investmentcheck
Transparenzbewertung 5 Sterne
Informationen
05.11.2015Immobilien Zeitung
Wir machen jetzt einfach Zweitmarkt-Anleihen!
Artikel

Kontakt

asuco Fonds GmbH
Keltenring 11
82041 Oberhaching

Tel. +49 089 4902687-0
Fax +49 089 4902687-29
info@asuco.de

Fondsinit asuco
Cash Siegel asuco